Aktuelle Informationen zum Projekt


15.07.2019

Das Projektteam konnte in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensbereich Kindertagesbetreuung alle Meilensteine erfolgreich umsetzen. Derzeit werden alle Projektergebnisse aufgearbeitet und zeitnah online zur Verfügung gestellt.

14.06.2019

Der Unternehmensbereich Kindertagesbetreuung hat zusammen mit dem Projekt QUALITÄT³ eine Broschüre „Handbuch der Gesundheitsförderung“ entwickelt. Die Broschüre versteht sich als verbindendes Element zwischen der Qualitätsentwicklung und Gesundheitsförderung für alle Kindertageseinrichtungen und richtet sich damit an alle Mitarbeiter*innen und Führungskräfte.

In der Broschüre werden Informationen rund um die Themen physische und psychische Gesundheit angeboten. Sie werden ergänzt durch wertvolle Praxistipps sowie damit verbundene Methoden und Verfahrensweisungen.
Die Broschüre bietet keine standardisierte Lösung - vielmehr eröffnet sie jeder/jedem Einzelnen die Chance, sich mit dem Thema `Gesundheit´ auseinanderzusetzen und die für sich bedeutsamen Maßnahmen zur eigenen Gesunderhaltung zu erschließen.
Dabei möchten wir die Mitarbeiter*innen und Führungskräfte unterstützen: Mit Informationsangeboten und Instrumenten, wie sie z.B. diese Broschüre bietet, und vor allem durch systematische Qualitätsentwicklung.
Die kontinuierliche Weiterentwicklung qualitätsstarker, partizipativ arbeitender Kindertageseinrichtungen ist somit auch entscheidend für die Sicherstellung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen.

Die Broschüre steht unter "Downloads" für Sie bereit.


13.06.2019

Zum Abschluss des Projekts wurden die Ergebnisse am 13.06.2019 im Haus des Sports in Kiel auf der Zukunftswerkstatt C / Abschluss- und Transfertagung vorgestellt und 15 AWO Kitas als Demokratie-Kita zertifiziert . „Mit dem Start des Projekts QUALITÄT³ haben wir als AWO Schleswig-Holstein das Thema Kita-Qualität in unseren Einrichtungen in den Mittelpunkt gestellt. Nach drei Jahren fällt unser Fazit durchweg positiv aus: Wir haben die ohnehin hohen Qualitätsstandards in unseren Kitas noch weiter verbessert“, sagt AWO Landesgeschäftsführer Michael Selck.
Anhand von zwölf Meilensteinen, die gemeinsam in verschiedenen Workshops mit Kolleginnen und Kollegen ausgestaltet wurden, konnte das Ziel erreicht werden. Dazu zählten beispielsweise Mitarbeiter- und Kundenbefragungen zur Qualität, die Entwicklung von Instrumenten für den Arbeitsalltag und die Erprobung dieser durch Multiplikator*innen für elf Modell-Kitas und Führungskräftetrainings zum Thema „Gesunde Führung“.



15.04.2019

Nach der Erstbefragung der Mitarbeiter*innen und Kund*innen im Jahr 2017 erfolgte nun eine Wirksamkeitsevaluation durch die Mitarbeiter*innen und Kund*innen. Für die Wirksamkeitsevaluation wurde der Fragebogen der Erstbefragung um 5 Fragen erweitert. Die Erweiterung durch 5 Fragen bietete die Möglichkeit, einzelne Projektinhalte genauer zu evaluieren. Dadurch, dass der Fragebogen - bis auf 5 erweiterte Fragen - identisch mit der dem der Erstbefragung war, konnte die Entwicklung der mehr als 60 Kindertageseinrichtungen in den letzten zwei Jahren dargestellt werden. Der ausführliche Ergebnisbericht steht unter "Downloads" für Sie bereit.

27.06.2018

Mit der "Zukunftswerkstatt B" wurde im Rahmen des Projekts eine weitere Großveranstaltung durchgeführt, welche an zwei Tagen von insgesamt 129 Teilmehmer*innen besucht wurde. Durchgeführt wurde die Veranstaltung im "Haus des Sports" in Kiel. Für die Veranstaltung, welche unter dem Motto "Changemanagement" stand, konnte eine externer Referent gewonnen werden.

Nachfolgende Inhalte konnten umgesetzt werden:

  • Darstellung von Projektergebnissen
  • Fachvortrag zum Thema "Changemanagement"
  • Durchführung einer Podiumsdiskussion
  • Gemeinsame Arbeit in Foren - Was kann ich in meiner Einrichtung verändern?

Abschließende Evaluationen zeigten, dass die Teilnehmer*innen mit den Themen, dem Aufbau sowie der Durchführung sehr zufrieden waren und viele Ideen für die eigene Arbeit/Einrichtung mitnehmen konnten.


13.06.2018

Für die Leitungskräfte und stellv. Leitungskräfte des Unternehmensbereichs "Kindertagesbetreuung" der AWO Schleswig-Holstein gGmbH, wurde ein 2-tägiges Gesundheitstraining, mit insgesamt 48 Teilnehmer*innen durchgeführt. Das Training fand an vier Standorten statt, um größere Fahrtzeiten zu vermeiden. Inhaltlich wurden folgende Schwerpunkte bearbeitet:

  • Möglichkeiten der Umsetzung systematischer Gesundheitsförderung

  • Maßnahmen der persönlichen Gesundheitsprävention für Führungskräfte

  • Coaching für Führungskräfte während des Trainings

  • Individuelle Lösungsansätze zur Stressbewältigung

  • Methoden des Zeitmanagements

  • Kennen lernen der Resilienz-Theorie

  • Förderung des Ansatzes „Balance statt Burnout“

  • Umsetzungsmöglichkeiten eines gesundheitsfördernden / gesunden Führungsstils

  • Reflexion der eigenen Haltung

Die Teilnehmer*innen haben die Fortbildung als praxistauglich wahrgenommen und wünschten sich weiteren Input zu den relevanten Gesundheitsthemen.


20.04.2018

Vom 18. - 19.04.2018 führte der Unternehmensbereich Kindertagesbetreuung eine Klausurtagung mit den dazugehörigen Leitungskräften durch. Mit dieser Klausurtagung kommuniziert der Unternehmensbereich Ziele, entwickelt Visionen und stellt aktuelle Prozesse dar. Zugleich wurde die Klausurtagung genutzt, um das neue Qualitätsmanagementsystem, welches im Rahmen des Projektes entstand, vorzustellen und in gedruckter Version an die Einrichtungen zu verteilen.

Das neue Qualitätssystem teilt sich in folgende vier Handbücher auf:

  • Notfall
  • Arbeitssicherheit
  • Organisation
  • Qualität

Während der Projektlaufzeit wird das Projektteam weitere Themen erarbeiten und integrieren.





 

07.03.2018

An insgesamt 5 Tagen wurden die Multiplikator*innen zu folgenden Themen geschult:

  • Stress- und Gesundheitsmanagement
  • Team als Ressource
  • Qualitätsmanagement unter Beachtung von Partizipation
  • Changemanagement
  • Transferkompetenzen

Die erworbenen Kompetenzen sollen im Kita-Alltag angwandt werden und besonders bei der Erarbeitung der Ziele für die Modell-Kitas, hilfreich sein.

Zugleich konnten sich die Multiplikator*innen mit dem Konzept des neu eingeführten Qualitätsmanagamentsystems auseinandersetzen.



01.01.2018

Seit Januar 2018 arbeiten wir mit den Modell-Kitas und den dazugehörigen Multiplikator*innen zusammen. In einem ersten Treffen zwischen dem Projektteam und der Modell-Kitas mit den dazugehörigen Multiplikator*innen, wurden erste Ziele vereinbart. Die Ziele sind zum Beispiel die Implementierung von Instrumenten und Konzepten in den Bereichen Qualität, Führung, Gesundheit und Teilhabe sowie die Unterstützung bei der (Re-)Zertifizierung zur Demokratiekita. Zusätzlich erhalten die Modell-Kitas eine individuelle Begleitung/Beratung durch das Projektteam.

Im Februar/März 2018 werden die Mulitplikator*innen der Modell-Kitas ein 5-tägiges Training durchlaufen, bei dem spezielle Kompetenzen für die weitere Zusammenarbeit vermittelt werden. Durch eine Mischung aus theoretischem sowie praxisorientiertem Unterricht, werden Grundlagen geschaffen, um die eigene Einrichtung bei der Zielerreichung zu unterstützen.

01.06.2017

Derzeit wird ein Qualitätstsystem für den Fachbereich Kindertagesbetreuung der AWO Schleswig-Holstein gGmbH entwickelt. Anhand des Qualitätssystems wird ein Instrument zur Erhaltung von gesunden, qualitätsstarken und partizipativen Kitas geschaffen und implementiert.
Das Qualitätsmanagementsystem orientiert sich an dem Konzept des EFQM-Modells (European Foundation for Quality Management) und wird Anfang des Jahres 2018 in gedruckter Form den Einrichtungen zur Verfügung gestellt.
Für die Erstellung des Qualitätssystems greifen wir auf die jahrelangen Erfahrungen in Theorie und Praxis der Geschäfts- sowie Unternehmensbereichtsleitung, der Regionalleiterinnen, der Fachberater*innen sowie Mitarbeiter*innen und Führungskräfte der Kindertageseinrichtungen AWO Schleswig-Holstein gGmbH zurück.


24.04.2017

Seit heute startet die Qualitätsbefragung zum Projekt "QUALITÄT³: Führung - Gesundheit - Teilhabe". Es haben insgesamt 4900 Mitarbeiter*innen und Kunden*innen die Möglichkeit sich an dieser zu beteiligen. Der Zugang zur Befragung ist nur mit den personalisierten Zugangsdaten möglich. Zum Onlinefragebogen gelangen Sie hier.


31.01.2017

Das Projekt Q³ hat den 1. Meilenstein erfolgreich abgeschlossen. Mit 243 Teilnehmer*innen hat das Projektteam eine qualitative Statusdiagnostik erstellt. Die Zukunftswerkstatt A, welche an vier Terminen durchgeführt wurde, schaffte es, Fragen der Mitarbeiter*innen zu beantworten und Interesse für das Projekt zu wecken. In den Workshopgruppen zeigte sich das große Interesse und Engagement der Mitarbeiter*innen an den Themen Führung, Gesundheit und Teilhabe. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen. Die zusammengefassten Ergebnisse stehen unter „Downloads“ für Sie bereit.